Aalborg Zoo - Freizeit mit der Familie

In Dänemark erfreut sich der Aalborg Zoo größter Beliebtheit. In der Nähe eines Buchenwaldes befindet sich der Zoo hoch über der Stadt. Der Zoo gehört mittlerweile zu den populärsten Attraktionen in Dänemark. Mit 375.000 Besuchern pro Jahr ist der Aalborg Zoo eine wichtige touristische Attraktion. Im Aalborg Zoo sind rund 1600 Tiere und 140 verschiedene Arten zu besichtigen. Besonders schön ist die Landschaft des Zoos: Blumenbeete, Grasflächen, kleine Bäche und verschiedene Baumarten lassen den Zoobesuch zu einem unvergessenem Naturerlebnis werden. Für Kinder gibt er verschiedene Spielangebote, und sogar der beste Freund es Menschen darf an der Leine diese besondere Attraktion miterleben - damit eignet sich ein Besuch im Zoo besonders im Rahmen eines Familienurlaubs an.

Die Besucher des Aalberg Zoos können sich davon überzeugen, dass die Tiere unter idealen und tierfreundlichen Bedingungen leben. Sogar die nötigen Umweltbelastungen sind im weltweitem Vergleich in Dänemark auf sehr niedrigem Niveau, wofür der Zoo ein internationales Umweltzertifikat erhalten hat. In den modernen und sauberen Gehegen fühlen sich die Elefanten pudel wohl, Affen toben herum und Giraffen lassen sich von einer erhöhten Bühne aus streicheln. Durch riesige Panoramafenster lassen sich Seelöwen, Pinguine und Eisbären beim faulenzen, schwimmen und spielen beobachten.

Dänemarks berühmtester Zoo fördert auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene die Zusammenarbeit um gefährdete Tierarten zu schützen. Große Kampagnen, Internetaufrufe und Wissenstransfer sind nur einige Maßnahmen, die hierfür ergriffen werden können und damit auch Touristen für einen Dänemark Urlaub motivieren.
Damit die Kinder auch selbstständig die wunderbare Welt des Aalberg Zoos erleben können, wurde ein neuartiges System entwickelt: „Blue Tag“. Ohne das die Kleinen es merken und unter ständiger Beobachtung stehen, können Eltern ganz leicht per sms oder an den Infoständen im Zoo erfahren, wo ihre Sprösslinge gerade herumtollen.