Angeln in Dänemark

Überall in Dänemark finden Angelfreunde Bäche, Flüsse, Strände und kleine Häfen. Angeln in Dänemark ist eine beliebte Form des Aktivurlaubes.

Durch das blaue Schild mit dem Qualitätslogo „Fishing Denmark“ können sich begeisterte Angelurlauber in Dänemark davon überzeugen, dass sie einen wunderschönen Urlaub verbringen können ohne gegen Umwelt- oder Tierschutz zu verstoßen. Denn die Qualitätsstandards werden sowohl von Kunden als auch Konsulaten regelmäßig kontrolliert, nur ausgezeichnete Unternehmen erhalten es. Ferienlager oder Ferienhäuser, Campingplätze, Naturcenter und Angelgeschäfte können sich bewerben, um das beliebte Logo zu erhalten. Mindestkriterien müssen für die Verwendung an der Tür erfüllt werden. Um ganz sicher zu gehen, dass alles mit rechten Dingen zugeht, sollten Dänemark Urlauber auf den Vermerk „anerkannt von VisitDenmark“ achten.

Möchte man gerne Forellen angeln, bietet Dänemark etwa 420 Forellenseen: In Dänemark gibt es viele verschiedene Seen, so dass sich Angelfreunde in einem wahren Paradies wiederfinden. Ob Ton- oder Kiesgruben, Waldseen oder Dünenseen, überall kann man schöne ruhige Stunden mit der Familie oder mit seinen Freunden verbringen. Bemerkenswert ist der Forellenbestand in Dänemarks Seen: die Forellen haben ein Größe von 30-40cm, manche Seen bieten sogar Forellenbestände von Tieren die 10-25 Pfund wiegen. In jeden Fall kommen Anglerfreunde mit Familie bei all den Sehenswürdigkeiten auf ihre Kosten. Nicht zuletzt kann Angeln häufig mit Camping verbunden werden, was insbesondere Kinder erfreut.

Auch für denjenigen, der in Dänemark Hochseeangeln möchte, gibt es viele Möglichkeiten. Denn das Land ist auf allen Seiten vom Meer umgeben. Nord- und Ostsee oder Kattegat sind nur wenige berühmte Beispiele dafür, dass man das ganze Jahr über viele verschiedene Möglichkeiten zum Hochseeangeln hat. Dorsche angeln erfreut sich im März und April großer Beliebtheit, denn zu dieser Jahreszeit sind die Tiere besonders wohlschmeckend. Ein besonderes Naturschauspiel sind die Hornhecht, die im Frühjahr in enormen Schwärmen an der Lüste Dänemarks eintreffen.

Plattfische und Dorsche haben im Sommer Hochsaison, in dieser Jahreszeit werden die beliebten Fische mit großer Freude geangelt. Verbringt man seinen Urlaub im Herbst in der Nähe des Kleinen Belts, hat man die hervorragende Möglichkeit, wohlschmeckende Heringe zu fischen. Auch im Winter beißen diese Tiere häufig an, ebenso wie die Dorsche. Erfolgreiches Angeln ist demnach in ganz Dänemark zu jeder Jahreszeit garantiert.