Den lille Hayfrue - Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen

Die Kleine Meerjungfrau ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Dänemark. Die weltbekannte Figur „Den lille Havfrue“ lockt jährlich tausende Besucher an. Die weltbekannte Figur stammt aus einem gleichnamigen Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen. Die kleine Meerjungfrau gilt mittlerweile als das Wahrzeichen Dänemarks und damit als eine der Top Sehenswürdigkeiten und ist ein Muss für jeden Dänemark Urlaub.

Die „Kleine Meerjungfrau“ wurde vom Kopenhagener Bildhauer Edvard Eriksen erschaffen und avancierte zum Wahrzeichen Kopenhagens. Der Kopf der Meerjungfrau wurde nach dem Vorbild der Primaballerina Ellen Price gestaltet, die 1909 in Kopenhagen als Hauptdarstellerin in einem Ballett ihre Erfolge feiern durfte. Den Körper gestaltete der Künstler nach dem Vorbild seiner Ehefrau.

Allerdings befindet sich nicht das Original der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen, sondern an einem geheimen Ort. An dem Platz an der Uferpromenade der Langelinie wurde eine nachgebaute Figur der kleinen Meerjungfrau im Jahr 1913 platziert. Die Figur der kleinen Meerjungfrau wiegt 175 kg und ist 125 cm groß.

Leider wird die kleine Meerjungfrau immer wieder von Vandalierern beschädigt. Am 24. April 1964 und am 6. Januar 1998 wurde der Kopf und später der rechte Arm der kleinen Meerjungfrau abgesägt, was zu Empörung in Dänemark führte. Im September 2003 wurde die Figur umgeworfen, indem Kriminelle mit Hilfe von Sprengstoff die Figur aus ihrem Fundament sprengten.