Insel Langeland in Dänemark

Wer Dänemark als Reiseziel ausgewählt hat und auf der Suche nach Entspannung im Ferienhaus und echtem Urlaub ist, dem sei ein Insidertipp ans Herz gelegt: Langeland in Dänemark ist eine kleine dänische Inseln in der Ostsee, die mit naturnahen Ferienhäusern zum Angeln und Wandern einlädt. Statistiken zeigen: Die Ferienhäuser auf Langeland sind in Dänemark zunehmend stärker ausgelastet, insofern zieren die Landkarte immer neu Neubauten von Ferienhäusern. Dennoch ist auf der 285 Quadratkilometer großen dänischen Insel Langelang noch genug Platz für Entspannung im skandinavischen Urlaub.

In der dänischen Region Syddanmark versteckt sich eine kleine Insel namens Langelang, die knapp über 50 Kilometer breit und an einigen Stellen bis zu 11 Kilometer breit ist. Sie ist erreichbar über eine Brücke oder alternativ über eine Fähre. Charakteristisch für Langeland sind die zahlreichen Hügel, die beim Wandern eine tolle Aussicht bieten. Langeland ist nicht nur perfekt um in einem Ferienhaus Entspannung und Ruhe inmitten der Natur der Ostsee zu finden, sondern bietet auch zahlreiche prähistorischer Sehenswürdigkeiten wie etwa Denkmäler, Dolmen und Graben. Doch sollte für den Urlaub auf Langelang Outdoor Kleidung mitgenommen werden, denn das Wetter und Klima ist der Ostsee entsprechend rau. Oft ist das Wetter regnerisch und windig, die Wanderwege auf der Insel sind matschig. Umso ist jedoch auch für Abenteuerfans Camping und Angeln auf Langeland interessant, sollte doch unbedingt eine Karte von der Insel angeschafft werden, um nicht die Orientierung zu verlieren.

Eine zentrale touristische Attraktion auf Langeland sind die Hünenbetten von Frellesvig. Die Hünenbetten teilen in Langeland sich auf in Südhügel und Nordhügel, wobei letzterer stark beschädigt ist. Im Zusammenhang mit dieser Sehenswürdigkeit ist auch das Langeland Museum empfehlenswert, die zahlreiche Funde aufbewahrt und interessante Fakten über die Insel Langelang bereit hält.

Weitere Sehenswürdigkeiten für den Urlaub auf Langeland sind etwa die Kammer im Hulbjerg, "Kong Humbles Grav" und die aussichtsreiche Landschaft Keldsnor mit einem Strandsee aus einer damaligen Meeresbucht. Besonders hervorstechend sind auf Langeland die rund 700 hutförmigen Hügel, die zwar alle recht niedrig sind, dennoch die Landschaft von Langeland in Dänemark prägen.
Auch preislich ist es attraktiv, Urlaub auf Langeland zu machen. Denn die Insel ist mit über ein Brückensystem erreichbar, sodass keine Fähre gebucht werden muss. Die Brücke verbindet Langeland mit Siø ,Tåsinge und der Insel Fünen. Lediglich die Ferienhäuser sind ein Kostenfaktor, da Urlaub auf Langeland eine Nischenzielgruppe anspricht. Günstiger ist Urlaub auf Fünen, sodass man einen Tagesausflug von dort aus nach Langeland machen kann.